DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Online-Meetings und Datenschutz

Die Corona-Pandemie verlangte anfangs eine möglichst rasche Etablierung alternativer Wege der innerbetrieblichen und überbetrieblichen Kommunikation. Eine überaus erfolgsversprechende technische Möglichkeit, den Kontakt aufrecht zu erhalten, war die Umsetzung von Videokonferenz-Lösungen.

Datenschutzthemen hatten aber am Beginn der Corona-Krise nicht die oberste Priorität. Insbesondere für den Bereich des Home-Office sind aber auch Themen der IT-Sicherheit und des Datenschutzes zu beachten.

Dazu gehören die Gestaltung des Arbeitsplatzes, die Beachtung des Hintergrundes und der dort sichtbaren Informationen oder Personen, die Einhaltung von Vertraulichkeitsanforderungen, die Vermeidung von Bedienungsfehlern und damit einer unbeabsichtigten Veröffentlichung von vertraulichen Inhalten, aber auch der Schutz der betrieblichen Daten vor Einsichtnahme durch Familienangehörige.

Für die korrekte Einführung von Online-Meeting-Systemen im Lichte des Datenschutzes sind von den Verantwortlichen einige Aspekte zu beachten.

Wir haben uns in der EXPERTGRUPPE die Rahmenbedingungen angesehen. Dazu gehören grundlegende Anforderungen, die sich aus der DSGVO ergeben, ebenso wie organisatorische, infrastrukturelle und technische Maßnahmen.

Wenn Sie mehr dazu erfahren wollen, stehen wir für ein Informationsgespräch sehr gerne zu Verfügung.

Zurück

© 2022 - radl-rebernig consulting e.U.